Wednesday, 18. October 2017
Gemeinde

Lage

Das Dorf liegt im Glantal oberhalb des Glanknies, an dem der Fluss seine Nord-Südrichtung in eine nordöstliche Richtung ändert. Das weite fruchtbare Tal wird eingerahmt von Hügeln und Bergen, die größtenteils bewaldet sind. Als höchste Erhebung gilt im Westen der Steinerne Mann (459 m) und im Süden der Sulzkopf (402 m). Der Talgrund liegt etwa 190 Meter über NN. Friedrich Blaul schrieb im Jahre 1836 in seinen Reisebetrachtungen über den Ort Ulmet: " ... Die Lage des Dorfes Ulmet ziehe ich allen anderen vor. Sie ist charakteristisch für das ganze Glantal, sowohl hinsichtlich der Schönheit, als auch des Reichtums. Auf einer kleinen Anhöhe steht ein altes gotisches Kirchlein, von ergiebigen Feldern und herrlichen Wiesen umgeben. Die Viehzucht ist in diesem trefflichen Tale in einem vortrefflichen Stande und eine Glankuh genießt vor den übrigen ihres Geschlechts desselben Vorzugs, wie Venus vor den Grazien."

Einwohner

Einwohner (30.06.2014): 752

Fläche

710ha davon 94ha Wald.

Bebauungsgebiet Brühllücke

Bebauungsgebiet
Brühllücke, 545m² -1035m², 14.- €/m²


Bebauungsgebiet Brühllücke (Blickrichtung Südost)

Bebauungsgebiet Brühllücke Zoom (Blickrichtung Südost)

Lageplan Ulmet

Lageplan Brühllücke

Weitere Wohnplätze

Felschbachhof (Waldhotel), Mühlenwieshof und Birkenhof (Aussiedlerhöfe)

Besondere Naturdenkmäler

Linden bei der Flurskapelle, die anlässlich der Pfälzischen Union im Jahr 1818 gepflanzt wurden.